COEM S.p.A. ist besonders stolz, verkünden zu können, zu ihren Qualitäts- und Umweltszertifizierungen nun auch die zählen zu können, die bescheinigt, dass das Werk von COEM das Gesundheits- und Arbeitssicherheitsmanagementsystem im Einklang mit der Norm BS OHSAS 18001:07 übernommen hat, dessen Anwendung einen systemischen Ansatz bezüglich des Arbeitssicherheits- und Gesundheitsschutzmanagements ermöglicht.

Der wichtigste Bezugspunkt weltweit, was das Sicherheitsmanagement betrifft, ist die Norm BS OHSAS 18001:07, „deren Anwendung einen systemischen Ansatz bezüglich des Arbeitssicherheits- und Gesundheitsschutzmanagements ermöglicht“. Diese Norm „definiert als Gesundheits- und Arbeitssicherheitsmanagementsystem (SGSL) den Teil des Managementsystems einer Organisation, der verwendet wird, um die eigene Politik und das Risikomanagement bezüglich der Gesundheit und Sicherheit auf dem Arbeitsplatz zu entwickeln und umzusetzen“.
Auch in Italien, wo sie zwar nicht gesetzlich vorgeschrieben sind, wird erachtet, dass die entsprechend dem Standard OHSAS 18001:2007 definierten Betriebsorganisationsmodelle den strengsten Anforderungen entsprechen, zu denen die Organisationsstruktur, die Planungstätigkeiten, die Verantwortungen, die Vorgehensweisen, Verfahren, Prozesse und Ressourcen zählen. Aspekte wie die Beurteilung, die Planung und Kontrolle stellen besonders wichtige Elemente eines Gesundheits- und Sicherheitsmanagementsystems dar und sorgen dafür, dass man eine genaue Kenntnis der anvertrauten Aufgaben und entsprechenden Verantwortungen erhält.

Wir weisen Sie darauf hin, dass diese Website auch Cookies von Dritten verwendet. Wenn Sie mehr darüber wissen möchten, lesen Sie das Informationsschreiben. Wenn Sie die Zustimmung zu allen oder einigen Cookies verweigern möchten, klicken Sie hier. Indem Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.